Informationen für Promotionsinteressierte

Am KIT gibt es vielfältige Möglichkeiten zu promovieren. Sie können prinzipiell an einer der elf ▶ KIT-Fakultäten in allen angebotenen Disziplinen von den Natur- und Ingenieurwissenschaften über Wirtschafts-, Sozial- sowie Geisteswissenschaften forschen.

Eine Promotion dauert in der Regel zwischen drei und fünf Jahren – je nach Art der Promotion und Fach. Je nach Fachbereich und Thema Ihrer Promotion können Sie den Doktorgrad der Ingenieurwissenschaften (Dr.-Ing.), der Naturwissenschaften (Dr. rer. nat.), der Philosophie (Dr. phil.) oder der Wirtschaftswissenschaften (Dr. rer. pol.) erwerben.

Promovierende des KIT forschen an Forschungsthemen des KIT und werden am KIT (fachlich) betreut. Sie werden entweder an einer KIT-Fakultät promoviert oder an einer Fakultät einer anderen Universität. Die letztgenannte Gruppe existiert am KIT insbesondere durch die Besonderheit des KIT als die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft. Sie umfasst Promovierende, die ihren Forschungsmittelpunkt für den überwiegenden Teil ihrer Promotionszeit (mindestens 2 Jahre) am KIT haben und am KIT fachlich betreut werden, aber an einer anderen Hochschule ihre Promotionsprüfung ablegen.

Die folgenden Informationen sollen Ihnen einen guten Überblick über die Promotion und die Promotionsformen am KIT geben. Zudem finden Sie grundlegende Vorüberlegungen, die Sie in Ihrer Entscheidungsfindung „Promovieren – ja oder nein?“ unterstützen können. Wenn Sie weitere Informationen benötigen oder individuelle Fragen haben, senden Sie uns gerne eine ▶ E-Mail.