Karlsruhe House of Young Scientists (KHYS)

Wie erhalten Sie einen KIT-Account mit einer E-Mailadresse?

 

Für Mitarbeiter*innen des KIT

Als Mitarbeiter*innen am KIT erhalten Doktorand*innen bei Aktivierung automatisch einen KIT-Account der Form „ab1234@kit.edu“ wie auch eine E-Mailadresse der Form „vorname.nachname@kit.edu“.* Zudem bekommen sie eine KIT-Card, welche vielfältig genutzt werden kann.

 

Für Stipendiat*innen oder extern Promovierende

Alle anders finanzierten Doktorand*innen (z. B. Stipendiat*innen und extern Promovierende) können ebenfalls einen KIT-Account der Form „ab1234@partner.kit.edu“ mit einer E-Mailadresse (vorname.nachname@partner.kit.edu) – ein sogenannter GuP-Account – sowie eine Gästekarte erhalten. 

Dazu wenden Sie sich zunächst an die Zuständigen Ihres Instituts. 

Die technische Einrichtung, die über die sogenannte Gäste- und Partnerverwaltung (GuP) erfolgt, übernehmen i. d. R. die Administrator*innen bzw. IT-Beauftragten (ITB) Ihres Instituts.* Innerhalb der Gäste- und Partnerverwaltung (GuP) gibt es verschiedene Rollen, an die unterschiedliche Zugriffsberechtigungen geknüpft sind. Welche Rolle die/der jeweilige Doktorand*in erhält, entscheidet die/der jeweilige Institutsleiter*in bzw. Betreuer*in. 

Die umfänglichsten Rechte sind an die GuP-Rolle „Doktorand“ geknüpft, so dass Stipendiat*innen und externe Doktorand*innen im gleichen Maße Zugriff auf Software (Software-Shop) und Literatur (Bibliotheksdienste) wie Mitarbeiter*innen des KIT haben. Außerdem kann damit zusätzlich zu der E-Mailadresse der Form „vorname.nachname@partner.kit.edu“ auch eine E-Mailadresse der Form „vorname.nachname@kit.edu“ vergeben werden. 

Damit Sie außerdem Zugriff auf alle Online-Zeitschriften, die durch die KIT-Bibliothek angeschafft wurden, bzw. den Zugang zu anderen Verlagen erhalten, müssen Sie sich vom zuständigen ITB, zur Gruppe der OE-VPN-Nutzer hinzufügen lassen. Durch die Verwendung von OpenVPN wählen Sie sich direkt in das KIT-Netz ein, was Voraussetzung der Nutzung bestimmter Dienste des KIT ist. Eine Anleitung zur Verwendung von OpenVPN erhalten Sie hier. Bitte verwenden Sie für den Zugang von Zuhause das Split-Tunneling.

Bitte beachten Sie, dass die GuP-Accounts teilweise zeitlich beschränkt erstellt werden (z.B. für ausländische Doktorand*innen, die noch nicht vor Ort am KIT sind und/oder deren Zulassungsvoraussetzungen für die Annahme an einer KIT-Fakultät noch nicht sichergestellt ist).



*Die oben genannten KIT-Accounts (für Mitarbeiter*innen oder über GuP) bleiben bestehen, auch wenn Sie sich als Promotionsstudent*in beim Studierendenservice immatrikulieren und zusätzlich einen Account mit der „@student.kit.edu“ E-Mailadresse erhalten.