Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Karlsruhe House of Young Scientists (KHYS)


Straße am Forum 3
76131 Karlsruhe

Tel:  +49 (0)721 608-46185
Fax: +49 (0)721 608-46222

Geb. 30.96
Veranstaltungen
Juli 2018
September 2018
August 2018
M D M D F S S
   
   

Weitere Veranstaltungen...
  KHYS-Handbuch Promovieren am KIT

Ombudspersonen für Doktorandinnen und Doktoranden sowie Betreuerinnen und Betreuer am KIT

Die Ombudspersonen für Doktorandinnen und Doktoranden sowie Betreuerinnen und Betreuer am KIT sind Ansprechpartner/-innen bei Konflikten oder Streitfällen im Laufe der Promotionsphase.

Doktorand/-innen und Betreuer/-innen können sich jederzeit an eine der bestellten Ombudspersonen wenden. Dabei kann die betreffende Person frei entscheiden, an welche der Ombudsperson sie sich richten möchte. Als unabhängige Vertrauensperson versteht sich die Ombudsperson als Beratungs- und Vermittlungsstelle. Sie fungiert für beide Seiten, berät und spricht Empfehlungen aus. Die Ombudsperson ist zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Hier finden Sie Steckbriefe der jeweiligen Ombudspersonen:

 

Weitere Informationen zu den Ombudspersonen sowie deren Bestellung finden Sie in der Satzung zur Bestellung von Ombudspersonen für Doktorand/innen und Betreuer/innen am KIT vom 4. März 2015.

Das Interview mit den Ombudspersonen im KIT-Dialog vom Januar 2016 bietet einen Einblick in die persönliche Einschätzung und Einstellung der Ombudspersonen zu ihren Tätigkeiten und Verantwortungen.

 

 

  Prof. Rafaela Hillerbrand


Bereich II – Informatik, Wirtschaft und Gesellschaft

Tel.: 0721 608-26450
E-Mail: rafaela hillerbrandOnx7∂kit edu

weitere Informationen
Funktion: Professorin
Fachgebiet: Technik- und Wissenschaftsphilosophie
Am KIT seit: 2015
Meine Motivation, Ombudsperson für Doktorand/-innen und Betreuer/-innen zu sein: „Ich betreute mehrere Jahre lang eine Gruppe der Studienstiftung und gab bei meinem letzten Arbeitgeber, der TU Delft, Kurse zu “Scientific Integrity” für Doktorand/-innen. In meiner Forschung setze ich mich u. a. mit Fehlverhalten in den Wissenschaften auseinander. Da ich in Physik sowie in Philosophie promoviert habe, hatte ich die Gelegenheit, unterschiedliche Fächerkulturen kennenzulernen. Diese Erfahrungen möchte ich gerne in die Arbeit als Ombudsperson einfließen lassen. Ich halte dieses Amt für sehr wichtig, da es m. E. helfen kann, Konflikte, die im Extremfall bis zum Abbruch der Promotion führen können, im Keim zu ersticken. Oftmals entzünden Konflikte zunächst an mangelnder oder missverständlicher Kommunikation – etwas, das sich durch Dritte oft leicht(er) aufdecken lässt.“

 

 

 

PD Stefan Kühnlein


Bereich V – Physik und Mathematik

Tel.: 0721 608 43039
E-Mail: stefan kuehnleinAne4∂kit edu

weitere Informationen
Funktion: Akad. Oberrat am IAG, KIT-Fakultät für Mathematik
Fachgebiet: Algebra / Zahlentheorie
Am KIT seit: 1997
Meine Motivation, Ombudsperson für Doktorand/-innen und Betreuer/-innen zu sein: "Interesse an der Lösung individueller Probleme, die mit einer Promotion einhergehen können."

 

 

 

Dr. Birgid Langer


Bereich I – Biologie, Chemie und Verfahrenstechnik

Tel.: 0721 608 47218
E-Mail: birgid langerOnf2∂kit edu

weitere Informationen

Funktion: Akadem. Oberrätin
Geschäftsleitung
Fachgebiet: Chemische Biologie/Biochemie in den Instituten IOC (UB) und IBG-2 (GFB)
Am KIT seit: 1991
Meine Motivation, Ombudsperson für Doktorand/-innen und Betreuer/-innen zu sein: „Wichtig ist mir, dass beide Parteien (Doktorand/-in und Betreuer/-in) KLAR darlegen, worauf (Thema und Rahmenbedingungen!!!) beide sich während der Promotionsphase einlassen. Meine Aufgabe sehe ich darin, die Einhaltung dieser Vereinbarung zu unterstützen oder bei Änderungswünschen ein Einvernehmen herbeizuführen.“

 

 

 

Prof. Christoph Stiller


Bereich III – Maschinenbau und Elektrotechnik

Tel.: 0721 608-42325
E-Mail: stillerZvr8∂kit edu

weitere Informationen

Funktion: Leiter des Instituts für Mess- und Regelungstechnik, KIT-Fakultät Maschinenbau
Fachgebiet: Mess- und Regelungstechnik
Am KIT seit: 2001
Meine Motivation, Ombudsperson für Doktorand/-innen und Betreuer/-innen zu sein: „Die Promotion bildet für das KIT einen wichtigen Pfeiler für exzellente Forschung und für viele junge Wissenschaftler/-innen das Sprungbrett in eine erfolgreiche wissenschaftliche oder industrielle Laufbahn. Daher möchte ich mich für einen reibungsarmen Ablauf dieser für alle Seiten wichtigen Phase einsetzen.“

 

 

<< nach oben