Konvente der Doktorandinnen und Doktoranden am KIT

Die Konvente der Doktorandinnen und Doktoranden sind die gemäß § 38 Absatz 7 Landeshochschulgesetz (LHG) gebildete Interessenvertretung der Doktorandinnen und Doktoranden des Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Die Konvente sind die Basis für den Dialog zwischen den Organen des KIT und den Doktorandinnen und Doktoranden. Sie können die Doktorandinnen und Doktoranden in betreffenden Fragen beraten und Empfehlungen an die Organe des KIT aussprechen. Entwürfe für Promotionsordnungen werden den Konventen zur Stellungnahme zugeleitet.

Am KIT sind die Konvente auf dezentraler Ebene eingerichtet. Alle angenommenen Doktorandinnen und Doktoranden einer KIT-Fakultät bilden gemeinsam einen Konvent und können sich in diesem aktiv einbringen. Jeder Konvent hat einen gewählten Vorstand, der aus den eigenen Reihen gewählt wird und der seine Mitglieder vertritt. Die elf Konvente sind durch regelmäßige KIT-weite Treffen miteinander vernetzt.

Kontakt zu den Konventen:

Vorsitz: Svenja Lauble, Patrick Weber, Christin Kannen und Moritz Hill

▶ E-Mail-Kontakt des Konvents
▶ Webseite des Konvents

Vorsitz: Kerstin Müller, Clara Scheelje, Charlotte Stemler

▶ E-Mail-Kontakt des Konvents
▶ Webseite des Konvents 

Vorsitz: Peter Bächler, Friederike Boehm, Sebastian Höhne

▶ E-Mail-Kontakt des Konvents
▶ Webseite des Konvents 

Derzeit keine Information verfügbar.

Vorsitz: Karoline Ströhlein, Hannah Bakker, Viktoria Klaus, Runxi Wang und Kristian Noullet

▶ E-Mail-Kontakt des Konvents
▶ Webseite des Konvents