Karlsruhe House of Young Scientists (KHYS)

Finanzierungsmöglichkeiten

Für die Promotion am KIT fallen keine Studiengebühren an. Um die Kosten für Ihren Lebensunterhalt während der Promotionsphase abzudecken, gibt es verschiedene Möglichkeiten. In der Regel wird die Promotion durch eine Anstellung als wissenschaftliche Mitarbeiter*in am KIT finanziert oder durch ein Promotionsstipendium.

Eine Finanzierung der Promotion aus verschiedenen Töpfen ist durchaus üblich. Die wenigsten Doktorand*innen in Deutschland beziehen über den Gesamtzeitraum der Promotion nur eine Art der Finanzierung.

Einen Überblick über die gängigsten Finanzierungsmöglichkeiten einer Promotion finden Sie im Folgenden.

Finanzspritze_neu.jpg

Die Anstellung als wissenschaftlich/r Mitarbeiter*in ist der klassische Weg zur Finanzierung der Promotion und bietet Ihnen die Möglichkeit, umfangreiche Berufserfahrung in Forschung und Lehre zu sammeln.

Stellenangebote für Doktorand*innen am KIT finden Sie hier (unter „Akademische Mitarbeiter/Ingenieure (Master) (m/w/d)" und/oder „Doktoranden (m/w/d)"). Bitte beachten Sie, dass auf den Webseiten in der Regel nicht viele Stellen ausgeschrieben sind. Sollte es keine passende Stellenausschreibung geben, kontaktieren Sie bitte direkt eine mögliche Betreuerin oder einen möglichen Betreuer. Weitere Informationen zur Suche nach einer möglichen Betreuerin oder einem möglichen Betreuer finden Sie hier (Schritt 1).
 

Die Anstellung bei einem Unternehmen oder einer außeruniversitären Forschungseinrichtung bietet Ihnen eine weitere Möglichkeit, Ihre Promotion zu finanzieren. In diesen Fällen sind Sie für gewöhnlich bei der Forschungseinrichtung oder dem Unternehmen direkt beschäftigt. Die Dissertation wird, je nach Absprache, während oder neben der Arbeitszeit verfasst.

Kontakte zu möglichen Unternehmen können Sie zum Beispiel im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Company meets Campus" knüpfen, die vom KIT-Career Service organisiert wird.

Wenn Sie im Rahmen eines strukturierten Promotionsprogrammes promovieren, sind Sie in der Regel über einen Anstellungsvertrag oder über ein Promotionsstipendium des entsprechenden Programmes finanziert.

Eine Liste der Promotionsprogramme am KIT finden Sie hier.

Die spezifischen Programme haben jeweils eigene Teilnahmevoraussetzungen. Bitte informieren Sie sich auf der jeweiligen Webseite oder kontaktieren Sie die dort genannten Ansprechpartner*innen.
 

Das KIT fördert Promotionsvorhaben im Rahmen der Landesgraduiertenförderung mit Vollstipendien. Um sich zu bewerben, müssen Sie bereits als Doktorand*in an der entsprechenden KIT-Fakultät angenommen sein.

Ausführliche Informationen zu den Fördermöglichkeiten im Rahmen der Landesgraduiertenförderung sowie zu aktuellen Bewerbungsfristen finden Sie hier.
 

Eine große Anzahl von Stiftungen und Einrichtungen fördert Nachwuchswissenschaftler*innen im Laufe ihrer Karriere. Wir bieten Ihnen auf den folgenden Seiten einen aktuellen Überblick über diese Fördermöglichkeiten. Wir bemühen uns diese Informationen stets aktuell zu halten.

Klicken Sie sich zur entsprechenden Förderung und finden Sie das passende Stipendium oder die geeignete Finanzierungsmöglichkeit für sich:

Nutzen Sie die Übersicht in jeder Rubrik, die jeweils alphabetisch nach dem Namen der Stiftung oder Organisation sortiert ist. Bitte beachten Sie auch die Kapitel zum Thema Finanzierung in unserem Handbuch "Promovieren am KIT".

Weitere Fördermöglichkeiten finden Sie in folgenden Stipendiendatenbanken:

Das KHYS bietet Ihnen im Rahmen von verschiedenen Maßnahmen finanzielle Unterstützung zur Initiierung und Intensivierung Ihrer internationalen Kontakte. Weitere Informationen finden Sie hier.
 

Sie haben bereits viel geleistet? Mit Preisen und Auszeichnungen wird Ihre Leistung und Ihr Engagement honoriert und prämiert.

Das KIT würdigt mit dem KIT-Doktorandenpreis ein Mal jährlich drei herausragende Promovierte des KIT. Damit möchte das KIT den hohen Stellenwert des wissenschaftlichen Nachwuchses am KIT unterstreichen, der ein Vorbild für andere ist.

Hier finden Sie außerdem einen Überblick zu verschiedenen Preisen und Auszeichnungen für Doktorand*innen bzw. Dissertationen externer Institutionen.