Outgoing-Programme

Auf dieser Seite finden Sie externe Angebote für Outgoing-Reise- und Auslandsprogramme.

 

Alexander von Humboldt Stiftung – Feodor-Lynen-Programm

Zielgruppe:
Postdocs (bis vier Jahre nach der Promotion), erfahrene Wissenschaftler*innen  (bis zwölf Jahre nach der Promotion)

Fachbereiche:
alle

Bewerbungsmodalitäten:
Eigenbewerbung ist direkt bei der Stiftung einzureichen. Die Humboldt-Stiftung hat ihr Bewerbungsverfahren im Feodor Lynen-Forschungsstipendienprogramm umgestellt. Interessent*innen können sich ab sofort auschließlich online bewerben und ihre Bewerbungsunterlagen hochladen. Die Promotion soll vor nicht mehr als vier Jahren abgeschlossen sein. Gastgeber*in im Ausland muss ein von der Humboldt-Stiftung früher geförderter ausländischer Wissenschaftler bzw. Wissenschaftlerin sein. Es müssen wissenschaftliche Veröffentlichungen sowie eine Forschungsplatzzusage vorliegen. Ansprechpartner am KIT ist ▶ Oliver Kaas.

Förderdauer/-höhe:
Forschungsvorhaben von sechs bis 24 Monaten; bei der Finanzierung strebt die Stiftung eine Beteiligung des Gastgebers an. Stipendienleistungen setzen sich aus einem monatlichen Grundbetrag sowie einer monatl. Auslandszulage zusammen, die je nach Ort und Familienstand variieren können, zusätzlich: Übernahme der An- und Rückreisekosten, Wiedereingliederungsbeihilfe, Alumniförderung.

Bewerbungsschluss:
Anträge können jederzeit gestellt werden. Entschieden wird jeden Februar, Juni und Oktober.

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Alexander von Humboldt Stiftung – MOST-Forschungsstipendium nach Taiwan

Zielgruppe:
promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen

Fachbereiche:
alle

Bewerbungsmodalitäten:
Die Promotion darf nicht länger als zwölf Jahre zurückliegen. Forschungsvorhaben ist in Kooperation mit einem/einer selbst gewählten wissenschaftlichen Gastgeber*in an einer Forschungseinrichtung in Taiwan durchzuführen. Ansprechpartner am KIT ist ▶ Oliver Kaas.

Förderdauer/-höhe:
Forschungsvorhaben von drei bis zwölf Monaten. Die Förderhöhe beträgt 85.000 NTD.

Bewerbungsschluss:
Anträge können jederzeit gestellt werden. Jährlich werden bis zu zwei Stipendien vergeben.

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. – Voltaire-Stipendium (Incoming & Outgoing)

Zielgruppe:
deutsche und französische Nachwuchswissenschaftler*innen

Fachbereiche:
alle

Bewerbungsmodalitäten:
Die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. vergibt dieses Stipendium einmal jährlich in Kooperation mit der Académie de Berlin, die den Stipendiaten bzw. die Stipendiatin vorschlägt. Eine Bewerbung um ein Voltaire-Stipendium ist dadurch nicht möglich.

Förderdauer/-höhe:
Der Förderumfang beläuft sich auf 1.200 Euro monatlich. Die Dauer der Förderung beträgt bis zu ein Jahr.

Bewerbungsschluss:
Für Informationen zur Nominierungsfrist setzen Sie sich bitte mit der Stiftung in Verbindung!

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Barbara-Wengeler-Stiftung – Unterstützung von Auslandsaufenthalten

Zielgruppe:
Nachwuchswissenschaftler*innen bis zu 30 Jahren

Fachbereiche:
Gebiete der Vernetzung und des Austauschs zwischen Philosophie und Neurowissenschaften

Bewerbungsmodalitäten:
ein weit überdurchschnittlicher Studienabschluss, der nicht länger als ein Jahr zurückliegt.

Förderdauer/ -höhe:
Finanzielle Förderung von Auslandsaufenthalten

Bewerbungsschluss:
Für Informationen zur Nominierungsfrist setzen Sie sich bitte mit der Stiftung in Verbindung!

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Bayer Science & Education Foundation – Jeff-Schell-Stipendium (Incoming & Outgoing)

Zielgruppe:
Doktorand*innen und Nachwuchswissenschaftler*innen, die eine Promotion oder ein Forschungsprojekt anstreben

Fachbereiche:
Agrarwissenschaften und Agrarökonomie, digitale Landwirtschaft, Pest Management, Biotechnologie, Umweltwissenschaften und landwirtschaftliche Nachhaltigkeit in den Agrarwissenschaften

Bewerbungsmodalitäten:
Alle Bewerber*innen sollten ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft, persönlichem Engagement und ein innovatives Projektvorhaben mitbringen. Bewerben können sich Studierende und Young Professionals mit bis zu zwei Jahren Berufserfahrung aus Deutschland, die für ein Studienprojekt oder praktische Berufserfahrungen ins Ausland gehen oder, Stipendiat*innen aus dem Ausland, die in Deutschland studieren, forschen oder ein Praktikum absolvieren möchten. Darüber hinaus sind für das Jeff-Schell-Stipendium diese ▶ Unterlagen erforderlich.

Förderdauer/-höhe:
Prinzipiell soll die Förderung den Lebensunterhalt, die Reise- sowie anfallende Projektkosten decken. Dazu kann jede/r Bewerber*in individuelle Angaben im Kostenplan machen, über die der Stiftungsrat seine/ihre Förderentscheidung trifft.
Über die Förderhöhe macht die Stiftung keine Angaben. Förderungsdauer beträgt bis zu 1 Jahr.

Bewerbungsschluss:
Für Informationen zur Nominierungsfrist setzen Sie sich bitte mit der Stiftung in Verbindung!

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und Ministry of Science, Technology and Space (MOST) Israel-Forschungsprogramm Wassertechnologie im Rahmen der Deutsch-Israelischen Zusammenarbeit Young Scientists Exchange Program (Incoming & Outgoing)

Zielgruppe:
Israelische und deutsche Diplom-/M.Sc.-Student*innen, Postgraduierte, Doktorand*innen und Postdocs, die eine Ausbildungszeit von 1-6 Monaten in Israel oder in Deutschland verbringen möchten.

Fachbereiche:
Deutsch-Israelische Kooperation in der Wassertechnologieforschung.

Förderhöhe:
Unterkunft- und Lebenshaltungskosten (1.690 Euro für den 1. Monat, 1.380 Euro für den 2.-6. Monat; 46 Euro Pauschalbeträge für jeden zusätzlichen Tag. Reise- und außerordentliche Aufwendungen: nur auf Rechnung.)

Bewerbungsschluss:
Bewerbungen sind jederzeit möglich

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Canon Foundation in Europe – Research Fellowships (Incoming & Outgoing)

Zielgruppe:
Europäische und japanische Wissenschaftler*innen

Fachbereiche:
Alle

Bewerbungsmodalitäten:
Die Kandidat*innen müssen zumindest ihren Masterabschluss in den vergangenen 10 Jahren absolvert haben. Herausragende Kandidat*innen, deren ihre Qualifikation mehr als zehn Jahre zurückliegt, werden bei der Auswahl auch berücksichtigt. Diese Kandidat*innen müssen ihrer Bewerbung weitere unterstützende Informationen beilegen. Die europäischen Stipendiat*innen haben die Chance, ihre Forschung für eine gewisse Zeit in Japan zu betreiben, während die japanischen Stipendiat*innen an einer Institution in Europa Forschung betreiben können.

Förderhöhe:
3-12 Monate; die finanzielle Unterstützung kann zwischen 22,500 Euro bis hin zu 27,500 Euro jährlich und pro-rata für verschiedene Perioden betragen.

Bewerbungsschluss:
15. September eines jeden Jahres

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Center for Genomic Regulation (CRG) und Marie Sklodowska-Curie – INTEREPiD

Zielgruppe:
Die Kandidat*innen müssen die Doktorwürde an einer renommierten Universiät erhalten haben oder zumindest sie zur Zeit der Anstellung erhalten haben. Anderseits ist es möglich, dass sie 4 Jahre einer äquivalenten Forschungstätigkeit in Vollzeit nachgegangen sind.

Fachbereiche:
Biowissenschaften bzw. Life Sciences

Bewerbungsmodalitäten:
Dieses Programm richtet sich an herausragende Junior-Wissenschaftler*innen aller Nationen, um ein kompetitives Forschungsprojekt in den Biowissenschaften am CRG zu schaffen, sodass transnationale Mobilität und Karriereperspektiven von Jungwissenschaftler*innen gefördert werden. Stipendiat*innen profitieren von dem aufregenden internationalen wissenschaflichen Umfeld und einem integrierten Trainingprogramm, das den Zugang zu einer hochmodernen Infrastruktur, interessanten Vorträgen und Seminaren, spezialisierte wissenschaftliche und technische Kurse, komplimentäre Fähigkeitstrainings und Aktivitäten zur Förderung der Karriereentwicklung, Symposias für Postdocs und Retreats sowie soziale Aktivitäten bietet.

Förderdauer/-höhe:
Fellows können bis zu 36 Monaten angestellt sein

Bewerbungsschluss:
Für Informationen zur Nominierungsfrist setzen Sie sich bitte mit der Stiftung in Verbindung!

▶ Weitere Informationen External Link

▲ nach oben

 

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) – Forschungsstipendium

Zielgruppe:
Junge deutsche und ausländische Nachwuchswissenschaftler*innen mit abgeschlossener Promotion

Fachbereiche:
alle

Bewerbungsmodalitäten:
Für Nachwuchswissenschaftler*innen, die sich zum Zeitpunkt der Antragsstellung im Ausland befinden, gelten Einschränkungen.

Förderdauer/-höhe:
Bis zu zwei Jahre. Förderhöhe: Stipendiengrundbetrag zzgl. monatl. pauschalierter Zuschuss für Sach- und Reisekosten, ggf. Auslandszuschlag und Kinderzulage

Bewerbungsschluss:
Anträge können jederzeit gestellt werden.

Für weitere Informationen besuchen Sie die Seite der ▶ KIT-Forschungsförderung.

▶ Weitere Informationen External Link

▲ nach oben

 

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD) – GRAFÖG – Aufstockung auf die Landesgraduiertenförderung

Zielgruppe:
Graduierte, Doktorand*innen

Fachbereiche:
alle

Bewerbungsmodalitäten:
Bewerben können sich deutsche Graduierte wissenschaftlicher und künstlerischer Fachrichtungen, die im Rahmen ihres Stipendiums nach den Graduierten-, Promotions- und Nachwuchsförderungsgesetzen der Länder zur Durchführung ihres Arbeitsvorhabens einen Auslandsaufenthalt von mindestens 30 Tagen benötigen.

Förderdauer/-höhe:
Mindestens 30 Tage, bis zu 12 Monate.

Bewerbungsschluss:
Bewerbungen können jederzeit unter Wahrung einer achtwöchigen Bearbeitungsfrist über das Portal an den DAAD gerichtet werden.

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Deutsche Forschungsgemeinschaft – Max-Kade-Stipendium

Zielgruppe:
Überdurchschnittlich qualifizierte Nachwuchswissenschaftler*innen (bis zu 12 Jahre nach Promotion)

Fachbereiche:
Naturwissenschaften, Medizin

Bewerbungsmodalitäten:
Antragsberechtigt sind Nachwuchswissenschaftler*innen, die sich bereits durch eine mehrjährige Forschungstätigkeit oder herausragende Forschungsleistungen fachlich ausweisen können.

Förderdauer/-höhe:
Ein Jahr. Grundstipendium mit 51.200 US Dollar, Familien-, Ehegatten- oder Lebenspartnerzuschlag, Erstattung von Reisekosten etc.

Bewerbungsschluss:
Anträge können jederzeit gestellt werden.

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD) – MEXT – Stipendien der japanischen Regierung für Forschungsaufenthalte in Japan

Zielgruppe:
Deutsche Doktorand*innen, Postdocs

Fachbereiche:
alle

Bewerbungsmodalitäten:
Gefördert werden Studienaufenthalte im Rahmen eines Forschungs- oder Ergänzungs- bzw. Aufbaustudiums in Japan.

Föderdauer/-höhe:
Anderthalb- oder zweijähriger Forschungs- bzw. Studienaufenthalt von April 2022 bis März 2024 oder Oktober 2020 bis März 2024. Das Stipendium umfasst je nach akademischem Abschluss eine monatliche Stipendienrate 143 000 bis 145 000 Yen (Stand: 04/2020), Flugtickets für Hin- und Rückflug, Studiengebühren etc.

Bewerbungsschluss:
Je nach Land unterschiedlich. Beachten Sie die Website des DAAD.

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD) – Postdoctoral Researchers International Mobility Experience (PRIME) (Incoming & Outgoing)

Zielgruppe:
Postdocs

Fachbereiche:
alle

Bewerbungsmodalitäten:
Die Förderung umfasst eine 12-monatige Auslands- und eine sechsmonatige Integrationsphase an einer deutschen Hochschule, an der die Geförderten über den gesamten Förderzeitraum als Postdoc angestellt sind. Das Bewerbungsformular wird im DAAD-Bewerbungsportal zur Verfügung gestellt. Mit Ausnahme der Zeugnisse sind alle Unterlagen in Englisch einzureichen, da Begutachtung und Auswahl durch internationale Gutachter und eine internationalbesetzte Kommission erfolgen.

Förderdauer/-höhe:
Die Dauer der Förderung beträgt 18 Monate, von denen die ersten 12 Monate im Ausland (Auslandsphase) und die restlichen sechs Monate in Deutschland (Reintegrationsphase) verbracht werden. Die Förderung erfolgt durch eine befristete Anstellung, die gemäß TV-L Entgeltgruppe 13 vergütet wird.

Bewerbungs-/Auswahlzyklus:
i. d. R. erfolgt die Veröffenlichung der Ausschreibung am 1. Mai mit Bewerbungsfrist 31. August; die Auswahl erfolgt i. d. R. im Februar und frühester Förderbeginn ist der 1. Mai

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD) / Japan Society for the Promotion of Science (JSPS) – JSPS Summer Program in Japan

Zielgruppe:
Doktorand*innen und Postdocs deutscher Hochschulen

Fachbereiche:
alle

Bewerbungsmodalitäten:
Gefördert wird ein kurzer zwischen Mitte Juni und Mitte August fixierter Forschungsaufenthalt an einer japanischen Universität oder ausgewählten Forschungseinrichtung (eine Liste der gastgebenden Institute finden Sie auf der DAAD Webseite).
Nicht gefördert werden Aufenthalte zur Verbesserung der Sprachkenntnisse oder zur Durchführung landeskundlicher Studien. Ansprechpartner am KIT ist ▶ Oliver Kaas.

Förderdauer/ -höhe:
Gefördert wird ein zwischen Mitte Juni und August fixierter Aufenthalt von etwa zwei Monaten Dauer. Das Stipendium ist nicht verlängerbar. Das Stipendium umfasst folgende Leistungen: Internationales Hin- und Rückflugticket, Stipendienrate in Höhe von 534.000 Yen wie auch Kranken- und Unfallversicherung.

Bewerbungsschluss:
30. November

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD) / Japan Society for the Promotion of Science (JSPS) – JSPS Postdoctoral Fellowship Programme (short-term & standard)

Zielgruppe:
Postdocs, Doktorand*innen

Fachbereiche:
alle

Bewerbungsmodalitäten:
Es werden Forschungsvorhaben an Universitäten und ausgewählten Forschungseinrichtungen in Japan gefördert. Bei Postdocs darf die Promotion nicht länger als sechs Jahre zurückliegen. Bei Doktorand*innen muss die Aufnahme des Promotionsstudiums formell nachgewiesen werden und innerhalb der nächsten zwei Jahre nach Förderbeginn abgeschlossen werden. Bewerber*innen müssen einen mit einem japanischen Gastgeber abgesprochenen Forschungsplan mit Forschungsplatzzusage vorlegen können. Ansprechpartner am KIT ist ▶ Oliver Kaas.

Förderdauer/-höhe:
Short-term-Stipendium: 1-12 Monate (Doktorand*innen), 1-6 Monate (Postdocs)
Doktorand*innen: monatliche Stipendienrate von ca. 200.000 Yen
Postdocs: monatliche Stipendienrate von ca. 362.000 Yen
zzgl. Reisekosten, Reisekrankenversicherung, Startpauschale (ab vier Monate)

Bewerbungsschluss:
Stipendienantritt zwischen 01.01.2022 und 31.03.2022
Eingang der Bewerbung im DAAD bis spätestens 31.07.2021

Stipendienantritt zwischen 01.04.2022 und 30.06.2022
Eingang der Bewerbung im DAAD bis spätestens 01.09.2021

Stipendienantritt zwischen 01.07.2021 und 30.09.2022
Eingang der Bewerbung im DAAD bis spätestens: 03.01.2022

Stipendienantritt zwischen 01.10.2022 und 31.12.2022
Eingang der Bewerbung im DAAD bis spätestens: 30.04.2022

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD) – Programm zum Projektbezogenen Personenaustausch PPP (Incoming & Outgoing)

Zielgruppe:
Graduierte, Doktorand*innen, Postdocs, Wissenschaftler*innen

Fachbereiche:
Variiert, abhängig vom jeweiligen Programmabkommen mit dem Partnerland

Bewerbungsmodalitäten:
Das Ziel des Programms ist die Intensivierung der Kooperation zwischen internationalen und deutschen Forschergruppen. Es ist ein bilaterales Programm mit 29 ausländischen Partnerländern. Ansprechpartner am KIT ist ▶ Oliver Kaas.

Förderdauer- /höhe:
Üblicherweise bis zu zwei Jahre mit möglicher Verlängerung um ein weiteres Jahr (abhängig vom Zielland). Die Grundförderung des Projekts muss durch andere Mittel abgesichert sein. Der Aufenthalt beträgt dann in der Regel ein Monat (mit Ausnahmen).

Bewerbungsschluss:
abhängig vom Zielland

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD) – Sprache und Praxis in der VR China

Zielgruppe:
Graduierte und Nachwuchswissenschaftler*innen

Fachbereiche:
Natur-, Rechts-, Sozial-, Politik- und Ingenieurwissenschaften, Informatik sowie Architektur

Bewerbungsmodalitäten:
Das Studium muss bei Stipendienantritt abgeschlossen sein. Zielgruppe sind explizit Bewerber*innen mit keinen oder nur geringen Chinaerfahrungen.

Förderdauer/-höhe:
Die Förderdauer beträgt 16 Monate (nicht verlängerbar) und beinhaltet einen Aufenthalt (Intensivkurs Chinesisch und Praktikum) in China sowie einen zweiwöchigen Vorbereitungskurs in Deutschland (Bochum).
Monatliche Stipendienrate: z.Zt. 1.725 Euro + Reisekostenzuschuss + Versicherungen + Gebühren für Sprachkurs

Bewerbungsschluss:
31. Januar eines jeden Jahres

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD) und International Scholars and Welcome Office (IScO) – STIBET Kontaktstipendien (Incoming & Outgoing)

Zielgruppe:
Doktorand*innen und Postdocs, die bis spätestens vor zwei Jahren promoviert haben

Fachbereiche:
Alle

Bewerbungsmodalitäten:
Antrag der Betreuerin/des Betreuers der Doktorarbeit
, formloses Schreiben, mit Angabe des voraussichtlichen Abschlussdatums der Promotion und des Zeitraumes der benötigten Unterstützung, Lebenslauf des Bewerbers

Förderdauer/-höhe:
Fünf Monate (Verlängerung möglich)

Bewerbungsschluss:
Im Moment ist es nicht möglich, Bewerbungen einzureichen. Die Kontaktperson ist ▶ Oliver Kaas des International Scholars and Welcome Office (IScO).

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina – Leopoldina Postdoc Stipendium

Zielgruppe:
Promovierte Wissenschaftler*innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bis zu sieben Jahre nach der Promotion

Fachbereiche:
Naturwissenschaften, Medizin

Bewerbungsmodalitäten:
Anträge können vom aktuellen Institutsleiter/von der aktuellen Institutsleiterin oder einem Leopoldina-Mitglied oder vom Bewerber/von der Bewerberin selbst eingereicht werden, wenn dieser in keinem Anstellungsverhältnis steht.

Förderdauer/-höhe:
zwei Jahre (Verlängerung möglich) mit monatl. 1.750 Euro für deutsche Bewerber*innen zzgl. Kinder- und Auslandszuschlägen sowie Reisekostenzuschuss. Stipendiensatz für Bewerber*innen aus Österreich und der Schweiz wird individuell festgelegt, gegenwärtig zwischen 2.100 Euro und 3.000 Euro.

Bewerbungsschluss:
Anträge können jederzeit eingereicht werden. (Bearbeitungszeit liegt bei drei bis vier Monaten)

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Deutsches Historisches Institut Paris (DHIP) – Karl-Ferdinand-Werner-Fellowship

Zielgruppe:
Promovierte Wissenschaftler*innen

Fachbereiche:
Gefördert werden können neben individuellen Archiv- und Bibliotheksforschungen in Paris und Umgebung auch Aufenthalte, die der französisch-deutschen Wissenschaftskooperation dienen (z. B. durch die Konzeption von größeren Projekten, Forschungsverbünden etc.).

Bewerbungsmodalitäten:
Es werden Gästezimmer mit Internetzugang und ein Zugang zur Instituts- und Bibliotheksinfrastruktur zur Verfügung gestellt. Kontakte zu französischen Kolleg*innen können hergestellt werden.

Förderdauer/-höhe:
Förderzeitraum: August-September (Aufenthalt zwischen einer und vier Wochen)

Bewerbungsschluss:
15. Februar (für die zweite Jahreshälfte) und 15. September (für die erste Jahreshälfte des Folgejahrs)

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Deutsches Historisches Institut Paris (DHIP) – Stipendien

Zielgruppe:
Doktorand*innen, Postdocs, Habilitand*innen

Fachbereiche:
französische, deutsch-französische und westeuropäische Geschichte

Bewerbungsmodalitäten:
Das DHIP unterstützt laufende Forschungsprojekte in ihrer Durchführung (Mobilitäts-Stipendien, Resident-Stipendien) sowie die Entwicklung neuer Forschungsprojekte (Forschungsstart-Stipendien).

Förderdauer/-höhe:
Zeitliche Begrenzung der Stipendien richtet sich nach dem Umfang der im Ausland notwendigen Forschungsarbeiten, beträgt aber maximal sechs Monate. Förderhöhe: monatl. 2.000 Euro für Habilitierte sowie Postdocs, monatl. 1.500 Euro für Promovierende

Bewerbungsschluss:
Bewerbung spätestens zwei Monate vor Beginn des beabsichtigten Aufenthaltes

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Fondation Fyssen – Research Grants

Zielgruppe:
Postdocs bis 35 Jahre (Biologie), bis 40 Jahre (Gesellschaftswissenschaften)

Fachbereiche:
Neurobiologie, Psychologie, Anthropologie, Archäologie, Ethnologie, Ethologie, Paläontologie

Bewerbungsmodalitäten:
Bewerbung muss in Englisch und/oder Franzöisch abgegeben werden.

Förderdauer/-höhe:
ein Jahr (keine Verlängerung) mit einer Dotierung zwischen 15.000 und 35.000 Euro

Bewerbungsschluss:
3. September 2021 (Öffnung der Onlinebewerbung), Einsendungsschluss am 12. Oktober 2021 (12:00 Uhr, GMT +1)

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Fondation Fyssen – Post-doctoral study grants

Zielgruppe:
Postdocs unter 35 Jahre, die Promotion soll nicht mehr als zwei Jahre zurückliegen

Fachbereiche:
Ethologie/Psychologie, Neurobiologie, Anthropologie/Ethnologie, Paläontologie/Archäologie

Förderdauer/-höhe:
12-24 Monate mit bis zu 30.000 Euro 

Bewerbungsschluss:
10. Februar 2021 (Öffnung der Onlinebewerbung), Abgabeschluss 2. April 2020 (12 Uhr, GMT +1)

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Fulbright Kommission – American Studies Institute

Zielgruppe:
deutsche Doktorand*innen und Postdocs (Lehr- und/oder Forschungstätigkeit mit Amerikabezug)

Fachbereiche:
Geistes- und Gesellschaftswissenschaften

Bewerbungsmodalitäten:
Voraussatzungen sind ein abgeschlossenes Studium und gute Englischkenntnisse. Die Teilnehmer*innen sind verpflichtet, am gesamten Seminarprogramm teilzunehmen. Ansprechpartner am KIT ist ▶ Oliver Kaas.

Förderdauer/-höhe:
Teilnahme an einem ca. 2-wöchigen interdisziplinären Fortbildungsseminar in den USA (San Francisco State University). 
Finanziert werden transatlantische und inneramerikanische Reisekosten, Programmkosten, Unterbringung und Tagegeld, Kranken-/Unfallversicherung.

Bewerbungsschluss:
15. Februar 2021

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Fulbright Kommission – Fulbright American Studies Fellowship

Zielgruppe:
deutsche Nachwuchswissenschaftler*innen

Fachbereiche:
American Studies

Bewerbungsmodalitäten:

Der American Studies Award richtet sich an Doktorand*innen und Postdocs. Die Bewerber*innen führen ihre wissenschaftliche Arbeit an einer deutschen Universität/Hochschule durch und kehren nach Abschluss ihrer Forschungsarbeit an diese zurück. Interessierte Wissenschaftler*innen können sich während der Ausschreibung des Programms von November bis (Mitte) Februar für einen Stipendienaufenthalt bewerben, der im darauffolgenden August/September beginnt (Abreise nicht vor August). Ansprechpartner am KIT ist ▶ Oliver Kaas.

Förderdauer/-höhe:
10.000 Euro

Bewerbungsschluss:
Für Informationen zur Nominierungsfrist setzen Sie sich bitte mit der Stiftung in Verbindung!

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Gerda Henkel Stiftung – Scholarship-Programm (Incoming & Outgoing)

Zielgruppe:
herausragende Postdocs (Doktor sollte nicht mehr als zehn Jahre zurückliegen)

Fachbereiche:
historische Altertumswissenschaften

Bewerbungsmodalitäten:
Bewerbungen erfolgen auf Englisch. Bewerber sollten promoviert sein und überdurchschnittliche Erfolge vorweisen können.

Förderdauer/-höhe:
Die Förderhöhe und -dauer sind abhängig von Status und Projekt des Bewerbers/ der Bewerberin. 1-24 Monate, Grundförderung (Postdoc 2.300 Euro, Habilitierte 3.100 Euro), Unterstützung für Auslandsreisen in Höhe von 500 Euro monatl., Reise- und Sachkosten, Familienzuschlag

Bewerbungsschluss:
2. Juni 2020

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

German Israeli Foundation – G.I.F. Young Scientists' Program (Incoming & Outgoing)

Zielgruppe:
junge deutsche und israelische Wissenschaftler*innen, die Kontakte im jeweils anderen Land knüpfen wollen

Fachbereiche:
alle

Bewerbungsmodalitäten:
Elektronische Bewerbung, Voraussetzung ist eine abgeschlossene Promotion, die zum Zeitpunkt des Stipendienantritts nicht länger als acht Jahre zurückliegen darf. Innerhalb des Projektjahres muss ein mindestens sieben Werktage dauernder Aufenthalt im Partnerland stattfinden.

Förderdauer/-höhe:
Ein Jahr. Die Fördersumme wird individuell festgelegt, momentan liegt der Durchschnitt bei 20.000 Euro.

Bewerbungsschluss:
20. November eines jeden Jahres

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Heinrich Böll Stiftung & Israel Public Policy Institute – Ecology & Sustainable Development: Promoting environmental innovation

Zielgruppe:
Graduierte aus dem Bereich Umweltpolitik mit deutscher Staatsangehörigkeit

Fachbereiche:
Umweltwissenschaften

Bewerbungsmodalitäten:
Das Israel Public Policy Institute mit Sitz in Tel Aviv will die persönlichen und beruflichen Verbindungen von Nachwuchskräften in Israel, Europa und den Vereinigten Staaten stärken.

Das Stipendium ist immer von August bis Dezember angelegt.

Förderdauer/-höhe:
750 Euro monatlich

Bewerbungsschluss:
01. Juni 2021

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

HIDA Trainee Netzwerk – Helmholtz-weites Austauschprogramm (Incoming & Outgoing)

Zielgruppe:
Doktorand*innen und Postdocs

Fachbereiche:
Information & Data Sciences

Bewerbungsmodalitäten:
Der Austausch muss zwischen zwei Helmholtz-Zentren stattfinden. Die Bewerbung erfolgt online. Das Stipendium wird vor allem nach Originalität des Projektes und Motivation der Bewerber vergeben. Es muss eine klare Verbindung zur Informatik zu erkennen sein. Das Programm soll den Austausch zwischen Helmholtz-Zentren und –Forscher*innen fördern und jungen Nachwuchswissenschaftler*innen ermöglichen ihr Portfolio zu erweitern.

Förderdauer/-höhe:
Ein- bis dreimonatige Forschungsaufenthalte an einem anderen Helmholtz-Zentrum.

Es gibt zwei Förderoptionen:

1. Finanzierung der Reise- und Sachkosten (bis zu 2000€/Monat) für Helmholtz-interne Doktorand*innen und Postdocs

2. Research Grant (2860€ pro Monat + Zuschüsse) für Helmholtz-assoziierte Postdocs

Bewerbungsschluss:
15. März 2021

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Human Frontier Science Program (HFSP) – Young Investigator's Grants

Zielgruppe:
Forscherteams (zwei bis vier Personen) mit Nachwuchswissenschaftlern/-innen (max. 10 Jahre nach Promotion) unterschiedlicher Herkunftsländer

Fachbereiche:
Lebenswissenschaften

Bewerbungsmodalitäten:
Antragssteller*in muss ein Laboratorium in einem Mitgliedsland haben. Alle Mitglieder des Forscherteams müssen mind. fünf Jahre in einer "unabhängigen Position" arbeiten (z. B. Assistent*in, wissenschaftliche/r Mitarbeiter*in, Dozent*in u.ä.).

Förderdauer/-höhe:
bis zu 450.000 US Dollar pro Team und Jahr (hängt von der Mitgliederzahl der Teams ab) für drei Jahre

Bewerbungsschluss:
30. März 2021

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Human Frontier Science Program – Program Grants (Incoming & Outgoing)

Zielgruppe:
Teams unabhängiger Forscher

Fachbereiche:
Lebenswissenschaften

Bewerbungsmodalitäten:
Alle Mitglieder des Teams müssen selbständig in der Lage sein, ihre Forschung voranzutreiben.

Förderdauer/-höhe:
bis zu 450.000 US Dollar pro Team und Jahr (hängt von der Mitgliederzahl der Teams ab) für drei Jahre

Bewerbungsschluss:
30. März 2021

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Human Frontier Science Program – Long-term Fellowships (Incoming & Outgoing)

Zielgruppe:
Postdocs

Fachbereiche:
Lebenswissenschaften

Bewerbungsmodalitäten:
Bewerber*innen müssen entweder aus einem der Mitgliedsländer kommen oder einen Aufenthalt in einem der Mitgliedsländer anstreben.

Förderdauer/-höhe:
bis zu drei Jahre mit 45.000 US Dollar pro Jahr Lebenshaltungskostenzuschuss sowie eine Forschungs- und Reisekostenpauschale.

Bewerbungsschluss:
Es wurde noch keine Deadline für 2021 veröffentlicht.

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Human Frontier Science Program – Cross-Disciplinary Fellowships

Zielgruppe:
Postdocs

Fachbereiche:
Physik, Chemie, Mathematik, Ingenieurwissenschaften, Informatik

Bewerbungsmodalitäten:
Bewerber*innen müssen entweder aus einem der Mitgliedsländer kommen oder einen Aufenthalt in einem der Mitgliedsländer anstreben.

Förderdauer/-höhe:
bis zu drei Jahre mit 45.000 US Dollar pro Jahr

Bewerbungsschluss:
Es wurde noch keine Deadline für 2021 veröffentlicht.

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT) – Strategische Partnerschaften China (Incoming & Outgoing)

Zielgruppe:
Doktorand*innen und Wissenschaftler*innen

Fachbereiche:
alle

Bewerbungsmodalitäten:
Partneruniversitäten: Nanjing University of Science and Technology – NUST, Shanghai Jiao Tong University –SJTU, Soochow University – SUDA, Tongji Universität Shanghai – TUS. Auch die Einladung potenzieller Partner an das KIT ist möglich. Ansprechpartner am KIT sind ▶ Oliver Schmidt und ▶ Jie Han.

Förderdauer/ -höhe:
Förderdauer max. bis zu 6 Monate. 
Stipendien 1125 Euro/Monat, Reisekostenpauschale (PhD/Wissenschaftler*innen: 725 Euro, Economy-Ticket), Sprach- und Kulturtraining

Bewerbungsschluss:
Bitte beachten Sie die aktuelle Ausschreibung auf dieser ▶ Website.

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Mexican Agency for International Development Cooperation (AMEXCID) – Mexican Government Scholarship Program for International Students

Zielgruppe:
Forschende mit einem Master- oder Promotionsabschluss, Postdocs

Fachbereiche:
alle außer BWL, Buchhaltung, plastische Chirugie, Marketing, Zahnmedizin und verwandte Fächer

Bewerbungsmodalitäten:
Es handelt sich um Stipendien für weiterführende Fachstudiengänge, Masterstudiengänge, Aufenthalte im Rahmen von Promotionen, für Forschungsaufenthalte für Postdocs oder Forschungsprogramme für Postgraduierte sowie Mobilitätsprogramme für einen ersten Hochschulabschluss (licenciatura) und Postgraduiertenstudiengänge. 

Förderdauer/-höhe:
Monatliche Stipendienrate, die dem fünffachen Mindestgehalt in Mexico City entspricht, in 2017 waren es etwa US$ 665.52.

Bewerbungsschluss:
Bitte aktuelle Ausschreibungen beachten

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Minerva Stiftung – Minerva Fellowship Program (Incoming & Outgoing)

Zielgruppe:
deutsche und israelische Dokorand*innen und Postdocs

Fachbereiche:
alle

Bewerbungsmodalitäten:
Bewerbung erfolgt auf Englisch. Graduierte müssen über einen Universitätsabschluss verfügen. Postdocs sollten ihre Promotion vor nicht mehr als sieben Jahren abgeschlossen haben.

Förderdauer/-höhe:
sechs bis 36 Monate für Doktorand*innen, sechs bis 24 Monate für Postdocs (nicht verlängerbar); israelische Stipendiat*innen erhalten zwischen 1.377 und 2.300 Euro. Deutsche Stipendiat*innen erhalten zwischen 1.365 und 1.519 Euro zzgl. Verheirateten- und Kinderzuschlag.

Bewerbungsschluss:
15. Januar / 15. Juni jedes Jahres

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Minerva Stiftung – Minerva Short-Term Research Grants (Incoming & Outgoing)

Zielgruppe:
deutsche und israelische Wissenschaftler*innen unter 38 Jahre

Fachbereiche:
alle

Bewerbungsmodalitäten:
Bewerbung erfolgt elektronisch. Voraussetzungen sind innovative Forschungsfelder.

Förderdauer/-höhe:
ein bis acht Wochen; Graduierte erhalten 350 Euro /Woche, Postdocs erhalten 45 Euro/Woche, zzgl. Reisekostenpauschale von 700 Euro.

Bewerbungsschluss:
02. Mai und 02. November eines jeden Jahres

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Minerva Stiftung – Minerva-Weizmann Program

Zielgruppe:
deutsche Nachwuchswissenschaftler*innen

Fachbereiche:
Chemie, Biowissenschaft, Mathematik, Informatik, Physik

Bewerbungsmodalitäten:
Die Förderung unterstützt kurzfristige Aufenthalte am Weizmann-Institut. Bewerbungen werden direkt ans Insitut geschickt.

Bewerbungsschluss:
fortlaufend

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Ontario Baden-Württemberg Faculty Mobility Program

Zielgruppe:
Promovierte, Nachwuchsgruppenleiter*innen, Juniorprofessor*innen mit mindestens zwei bis drei Jahren wissenschaftlicher Tätigkeit

Fachbereiche:
alle

Bewerbungsmodalitäten:
Die Stipendien sind zur Durchführung eines Projektes eigener Wahl in Kooperation mit einem wissenschaftlichen Gastgeber an einer Partneruniversität in Ontario bestimmt, der die erforderlichen Forschungsmöglichkeiten am Gastinstitut bereit stellt und als Ansprechpartner bei der Durchführung des Forschungsprojektes zur Verfügung steht. Ansprechpartnerin am KIT is ▶ Pascale Kohler.

Förderdauer/-höhe:
Die monatliche Stipendienrate beträgt 1.200 Euro zzgl. einer einmaligen Reisekostenpauschale in Höhe von 1.200 Euro. Aufenthalte von einem bis vier Monaten werden gefördert.   

Bewerbungsschluss:
Keine aktuelle Ausschreibung

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben

 

Uniwersytet Marii Curie-Sklodowskiej w Lublinie (UMSC) und Marie Sklodowska-Curie COFUND – Marie Sklodowska-Curie European Fellowship (EF) (Incoming & Outgoing)

Zielgruppe:
Erfahrene und promovierte Forscher*innen oder zumindest vier Jahre Forschungserfahrungen oder zumindest 4 Jahre einer äquivalenten Forschungstätigkeit in Vollzeit nachgegangen sind.

Fachbereiche:
Alle

Bewerbungsmodalitäten:
Die European Fellowships (EF) unterstützen erfahrene Forscher*innen (üblicherweise Postdocs) dabei, ihre Karriere zu entwickeln, indem sie ein Forschungsprojekt an einer Gastgeberinstitution in den europäischen Mitgliedsstaaten oder in eine der assoziierten Ländern finanzieren. Das Forschungsprojekt sollte sich an die Diversifikation der Kompetenzen der Forscherin bzw. des Forschers richten im Sinne des Fähigkeitserwerbs auf einem multi- oder interdisziplinären Level. Das Thema des Projekts kann frei von den Forschenden gewählt werden. Einreichungen können enweder bei einer der acht wissenschaftlichen Evaluierungs-Panels eingereicht werden oder an eine der drei unterschiedlichen multidisziplinären Evaluation-Panels.

Bewerbungsschluss:
12. Januar 2021

▶ Weitere Informationen

▲ nach oben