Aktuelle Ausschreibung

Termine
  • Bewerbungsschluss: 14. Juli 2021
  • Der frühestmögliche Beginn der Mittelbereitstellung ist der 1. September 2021. Die Auswahlentscheidung wird Anfang August 2021 durch Mitglieder des ▶ KHYS-Lenkungskreises getroffen.
  • Die Mittel stehen insbesondere 2021 zur Verfügung. Spätestens im Mai 2022 sollte die Maßnahme abgeschlossen sein.
Fördervoraussetzungen
  • Die Doktorandin/der Doktorand promoviert am KIT (d. h. ist an einer KIT-Fakultät angenommen oder wird an einer anderen Universität promoviert, forscht aber vor Ort an Themen des KIT)
  • Mitgliedschaft im KHYS
  • Fristgerechte und vollständige Bewerbung
Bewerbungsunterlagen
  • ▶ Antrag der Leitung des Instituts, das die Doktorandin/den Doktoranden finanziert, gemeinsam mit der promotionsberechtigten Betreuerin/dem promotionsberechtigten Betreuer mit folgenden Inhalten:
    • Angabe der beantragten Förderdauer
    • Darstellung der Situation der Doktorandin/des Doktoranden
    • Angaben zur Realisierbarkeit des Abschlusses der Dissertation im Förderzeitraum
    • Darlegung der finanziellen Situation des Instituts
    • Bestätigung des Instituts, dass die Mittel zurückgezahlt werden, wenn das Promotionsgesuch nicht innerhalb von sechs Monaten nach Ende der Maßnahme eingereicht wird.
  • ▶ Darstellung der Promovierenden mit folgenden Inhalten:
    • Darstellung des Promotionsfortschritts
    • Begründung der durch die Einschränkungen entstandenen Verzögerungen des Promotionsvorhabens1 inkl. Darstellung der Situation der/des Promovierenden
    • Dauer der Verzögerungen und Angabe des geplanten Endes der Promotion
    • Angaben zur bisherigen Finanzierung (Art und Laufzeit)
  • Scan der Annahme als Doktorandin/Doktorand
  • ▶ Exceltabelle bitte als separater Anhang und ausschließlich im Excel-Dateiformat

Sie können die Dokumente auf Deutsch oder Englisch einreichen. Idealerweise werden alle Dokumente in oben genannter Reihenfolge in einer PDF-Datei eingereicht. Bitte senden Sie die Unterlagen an: ▶ notfallfonds∂khys.kit.edu

Auswahlkriterien
  • Erfüllung der Fördervoraussetzungen
  • Verzögerungen durch Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie verursacht
  • Finanzielle Situation des Instituts
  • Notlage des/der Promovierenden ggf. auch durch Vereinbarkeit von Promotion und Familie
  • Realisierbarkeit des Abschlusses der Dissertation innerhalb des Förderzeitraums

 

__________________________

1 Diese können bspw. durch Aspekte wie eingeschränkte Nutzung von Laboren, Verschiebungen notwendiger (internationaler) Reisen, Übernahme außerordentlicher Aufgaben, eingeschränkter Austausch mit Betreuenden, Übernahme von Betreuungs-/Pflege-Aufgaben begründet sein.