Home | english | Impressum | Sitemap | KIT

KHYS Home

Willkommen beim Karlsruhe House of Young Scientists (KHYS)

Das Karlsruhe House of Young Scientists (KHYS) ist die zentrale Einrichtung für Nachwuchsförderung am KIT. Wir sind damit die Anlaufstelle für alle Promotionsinteressierte, Promovierende, Junior-Postdocs und Betreuende und verbindendes Element für die Promotionsprogramme des KIT.

Unsere Kernaufgaben sind:

  • den wissenschaftlichen Nachwuchs auf seinem Karriereweg individuell zu beraten, zu qualifizieren und zu fördern
  • die Nachwuchsförderung am KIT weiterzuentwickeln und die Qualität der Promotionsbedingungen zu sichern
  • koordinierte Forschungsprogramme (z. B. GRKs) bezüglich Nachwuchsförderung zu unterstützen

 

 

 

WICHTIGE NEUERUNG ZUR PROMOTION AB 01.01.2015:

Mit Wirkung zum 1. Januar 2015 hat das KIT den Abschluss von Promotionsvereinbarungen und die anschließende zentrale Registrierung beim KHYS verpflichtend eingeführt. Beides ist Voraussetzung für die Annahme an einer KIT-Fakultät. Gesetzliche Grundlage ist §38, Absatz 5 LHG.
Diese neuen Verpflichtungen gelten demnach für alle Doktorand/-innen, die zum 01.01.2015 nicht an einer KIT-Fakultät angenommen waren.

Zur Registrierung dieser Doktorand/-innen hat das KHYS im Auftrag des Präsidiums ein separates Registrierungsportal eingerichtet.
Damit gibt es beim KHYS derzeit zwei verschiedene Portale – eines für die Doktorand/-innen mit Registrierungsplicht und eines für alle anderen Doktorand/-innen und Postdocs:


 
  • KHYS-Registrierungsportal*
    In dem neu eingerichteten Registrierungsportal müssen sich alle Doktorand/-innen registrieren, die zum 01.01.2015 nicht an einer KIT-Fakultät angenommen waren.

    >> zum KHYS-Registrierungsportal


  • KHYS-Netzwerk*:

    Im KHYS-Netzwerk können sich ausschließlich folgende Doktorand/-innen und Postdocs des KIT freiwillig anmelden:

    • Doktorand/-innen, die zum 01.01.2015 bereits an einer der elf KIT-Fakultät angenommen waren bzw. einen Antrag gestellt hatten
    • Doktorand/-innen, die am KIT Ihren Forschungsmittelpunkt haben, aber an einer anderen Hochschule Ihre Promotion ablegen werden
    • Postdocs bis 2 Jahre nach der Promotion (Datum der Promotionsprüfung ist relevant).

 

Zuerst registrieren. Dann profitieren!

Mit Ihrer Registrierung im KHYS-Registrierungsportal oder Ihrer Anmeldung im KHYS-Netzwerk sind Sie Mitglied des KHYS. Damit können Sie von den vielfältigen KHYS-Angeboten profitieren. Hier finden Sie alle Vorteile auf einen Blick.

Für Fragen und Wünsche sind wir gerne für Sie da.

 

* Aus Gründen der Lesbarkeit verzichten wir teilweise auf die explizite Nennung der femininen Form. Selbstverständlich sprechen wir immer auch die Leserinnen an.

 

News

News
Neue KHYS-Maßnahmen

Das KHYS hat zwei neue Fördermaßnahmen ausgeschrieben zur Internationalisierung der Promotionsphase. Mit dem Aspirant Grant können KIT-Hochschullehrende Promotionsinteressierte aus dem Ausland für einen einmonatigen Kennenlernaufenthalt ans KIT einladen. Mit dem Internship Grant erhalten KIT-Promovierende die Möglichkeit, ausländische Studierende für ein dreimonatiges Praktikum ans KIT zu holen. Bewerbungsschluss für beide Maßnahmen ist der 7. April 2015.

Lorbeerkranz
KIT-Doktrand(inn)enpreis 2014

Zum sechsten Mal in Folge wurden herausragende Promotionen der sechs KIT-Kompetenzbereiche mit dem Doktorand(inn)enpreis gewürdigt. Die Preisverleihung fand auf dem Ehrenabend des Präsidenten am 4. Februar 2015 statt.

<mehr>

 
KIT News
Internationalisierung für junge Forschende am KIT

 Im Rahmen des vom DAAD ausgeschriebenen Förderprogramms „International Promovieren in Deutschland – for all (IPID4all)“ war das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mit seinem Antrag „Internationalisierung für junge Forschende am KIT“ erfolgreich. Die im Rahmen von IPID4all geplanten Maßnahmen ergänzen das bereits vorhandene Förderangebot des Karlsruhe House of Young Scientists (KHYS).
<mehr>

News
Deutsche Telekom Stiftung

Die Deutsche Telekom Stiftung vergibt jedes Jahr Stipendien an exzellente Promovierende. Bei der letzten Ausschreibungsrunde waren zwei KIT-Kandidatinnen erfolgreich: Johanna Gagel und Marion Heublein.

<mehr>

 
News
Verleihung Boysen-Preis 2014

Die Verleihung des Friedrich und Elisabeth Boysen-Preises 2014 erfolgte am 15. Januar 2015 im Rahmen eines GDCH Vortrages in Karlsruhe. Preisträger ist Dr. Johannes Höpfner mit seiner Dissertation mit dem Titel „A new method of seawater desalination via acrylic acid based hydrogels: Synthesis, characterisation, and experimental realization“.

<mehr>

Eliteprogramm für Postdocs der Baden-Württemberg Stiftung
Eliteprogramm für Postdocs der Baden-Württemberg Stiftung

In der Ausschreibungsrunde 2014 wurden zwei KIT-Nachwuchswissenschaftler für das Eliteprogramm ausgewählt: Andreas Haupt und Dr. Ian Howard. Die Baden-Württemberg Stiftung unterstützt mit dem Programm herausragende Postdoktorandinnen und Postdoktoranden auf dem Weg zur Professur.

 <mehr>

 
Das neue KHYS-Handbuch für Promovierende ist da!
KHYS-Handbuch für Promovierende

Rund um das Thema Promovieren am KIT versorgt Sie das E-Book mit Informationen, Tipps und zahlreichen Hilfestellungen während der Promotion.

<mehr>

News
Broschüre binationale Promotion

Die Europäische Konföderation der Oberrheinischen Universitäten – Eucor – hat ihre Broschüre zum Thema „Binationale Promotion“ aktualisiert. Bei der binationalen Promotion oder Cotutelle wird man an zwei Universitäten in zwei unterschiedlichen Ländern promoviert.

<mehr>

 
News
Online-Wegweiser zur Promotion

Die DFG hat gemeinsam mit dem DAAD den Flyer „Online-Wegweiser zur Promotion“ mit vielen nützlichen Links für angehende Promovierende zusammengestellt. Er gibt Auskunft über verschiedene Portale, die die Suche nach allgemeinen Informationen zur Promotion, Fördermöglichkeiten, internationalen Promotionsprogrammen etc. erleichtern sollen.

<mehr>

extern
Landeshochschulgesetz für Baden-Württemberg

Das dritte Hochschulrechtsänderungsgesetz ist am 9. April 2014 in Kraft getreten. Damit haben die Hochschulen in Baden-Württemberg ein neues Landeshochschulgesetz erhalten. Ein Fokus ist die Qualitätssicherung des Promotionsverfahrens.

<mehr>   

 
  Weitere interessante Informationen finden Sie in unserem Newsarchiv.

<mehr>