Home | english | Impressum | Sitemap | KIT

Karlsruhe House of Young Scientists (KHYS)


Straße am Forum 3
76131 Karlsruhe

Tel:  +49 (0)721 608-46185
Fax: +49 (0)721 608-46222

Geb. 30.96
Veranstaltungen
Juni 2015
August 2015
Juli 2015
M D M D F S S
   
   

Weitere Veranstaltungen...
  KHYS-Handbuch Promovieren am KIT

KHYS Home

Willkommen beim Karlsruhe House of Young Scientists (KHYS)

Das Karlsruhe House of Young Scientists (KHYS) ist die zentrale Einrichtung für Nachwuchsförderung am KIT. Wir sind damit die Anlaufstelle für alle Promotionsinteressierte, Promovierende, Junior-Postdocs und Betreuende und verbindendes Element für die Promotionsprogramme des KIT.

Unsere Kernaufgaben sind:

  • den wissenschaftlichen Nachwuchs auf seinem Karriereweg individuell zu beraten, zu qualifizieren und zu fördern
  • die Nachwuchsförderung am KIT weiterzuentwickeln und die Qualität der Promotionsbedingungen zu sichern
  • koordinierte Forschungsprogramme (z. B. GRKs) bezüglich Nachwuchsförderung zu unterstützen

 

WICHTIGE NEUERUNG ZUR PROMOTION AB 01.01.2015:

Mit Wirkung zum 1. Januar 2015 hat das KIT den Abschluss von Promotionsvereinbarungen und die anschließende zentrale Registrierung beim KHYS verpflichtend eingeführt. Beides ist Voraussetzung für die Annahme an einer KIT-Fakultät. Gesetzliche Grundlage ist §38, Absatz 5 LHG.
Diese neuen Verpflichtungen gelten demnach für alle Doktorand/-innen, die zum 01.01.2015 nicht an einer KIT-Fakultät angenommen waren.

Zur Registrierung dieser Doktorand/-innen hat das KHYS im Auftrag des Präsidiums ein separates Registrierungsportal eingerichtet.
Damit gibt es beim KHYS derzeit zwei verschiedene Portale – eines für die Doktorand/-innen mit Registrierungsplicht und eines für alle anderen Doktorand/-innen und Postdocs:


 
  • KHYS-Registrierungsportal*
    In dem neu eingerichteten Registrierungsportal müssen sich alle Doktorand/-innen registrieren, die zum 01.01.2015 nicht an einer KIT-Fakultät angenommen waren.

    >> zum KHYS-Registrierungsportal


  • KHYS-Netzwerk*:

    Im KHYS-Netzwerk können sich ausschließlich folgende Doktorand/-innen und Postdocs des KIT freiwillig anmelden:

    • Doktorand/-innen, die zum 01.01.2015 bereits an einer der elf KIT-Fakultäten angenommen waren bzw. einen Antrag gestellt hatten
    • Doktorand/-innen, die am KIT Ihren Forschungsmittelpunkt haben, aber an einer anderen Hochschule Ihre Promotion ablegen werden
    • Postdocs bis 2 Jahre nach der Promotion (Datum der Promotionsprüfung ist relevant).

 

Zuerst registrieren. Dann profitieren!

Mit Ihrer Registrierung im KHYS-Registrierungsportal oder Ihrer Anmeldung im KHYS-Netzwerk sind Sie Mitglied des KHYS. Damit können Sie von den vielfältigen KHYS-Angeboten profitieren. Hier finden Sie alle Vorteile auf einen Blick.

Für Fragen und Wünsche sind wir gerne für Sie da.

 

* Aus Gründen der Lesbarkeit verzichten wir teilweise auf die explizite Nennung der femininen Form. Selbstverständlich sprechen wir immer auch die Leserinnen an.

 

News

Finanzierungsmöglichkeiten
Zuschuss für Auslandsaufenthalte

Das Karlsruhe House of Young Scientists (KHYS) schreibt erneut den Zuschuss für Auslandsaufenthalte für Promovierende und Postdocs (bis 2 Jahre nach der Promotion) aus. Das KHYS fördert einen drei- bis sechsmonatigen Forschungsaufenthalt im Ausland. Bewerbungsschluss ist der 29. Juli 2015. 

<mehr>

KIT News
KHYS Career Talk

Within the framework of its Internationalization Program the Karlsruhe House of Young Scientists (KHYS) has launched the so-called KHYS Career Talks. This series of English-language events is intended to give KIT doctoral researchers the opportunity to engage in dialogue with potential employers from the industry sector in order to discuss career opportunities.
Thirst KHYS Career Talks will take place on Tuesday, June 30, 2015. Please register if you want to attend.

<more>

 
News
Promotionsleitlinien der Helmholtz-Gemeinschaft

Die Helmholtz Zentren und der Präsident der Helmholtz Gemeinschaft haben sich auf gemeinsame Standards für die Durchführung von Promotionsverfahren verständigt. Die Leitlinien unterstützen die Qualitätssicherung und bieten Orientierung für Promovierende und Betreuer.
<mehr>

KIT News
Postdoktorandin des KIT erhält Helmholtz-Förderung

Die Helmholtz-Gemeinschaft hat 19 frisch promovierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in ihr internationales Postdoktorandenprogramm aufgenommen, darunter auch eine Kandidatin des KIT.
<mehr

 
KIT News
Internationalisierung für junge Forschende am KIT

 Im Rahmen des vom DAAD ausgeschriebenen Förderprogramms „International Promovieren in Deutschland – for all (IPID4all)“ war das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mit seinem Antrag „Internationalisierung für junge Forschende am KIT“ erfolgreich. Die im Rahmen von IPID4all geplanten Maßnahmen ergänzen das bereits vorhandene Förderangebot des Karlsruhe House of Young Scientists (KHYS).
<mehr>

News
Deutsche Telekom Stiftung

Die Deutsche Telekom Stiftung vergibt jedes Jahr Stipendien an exzellente Promovierende. Bei der letzten Ausschreibungsrunde waren zwei KIT-Kandidatinnen erfolgreich: Johanna Gagel und Marion Heublein.

<mehr>

 
Das neue KHYS-Handbuch für Promovierende ist da!
KHYS-Handbuch für Promovierende

Rund um das Thema Promovieren am KIT versorgt Sie das E-Book mit Informationen, Tipps und zahlreichen Hilfestellungen während der Promotion.

<mehr>

News
Broschüre binationale Promotion

Die Europäische Konföderation der Oberrheinischen Universitäten – Eucor – hat ihre Broschüre zum Thema „Binationale Promotion“ aktualisiert. Bei der binationalen Promotion oder Cotutelle wird man an zwei Universitäten in zwei unterschiedlichen Ländern promoviert.

<mehr>

 
News
Online-Wegweiser zur Promotion

Die DFG hat gemeinsam mit dem DAAD den Flyer „Online-Wegweiser zur Promotion“ mit vielen nützlichen Links für angehende Promovierende zusammengestellt. Er gibt Auskunft über verschiedene Portale, die die Suche nach allgemeinen Informationen zur Promotion, Fördermöglichkeiten, internationalen Promotionsprogrammen etc. erleichtern sollen.

<mehr>

extern
Landeshochschulgesetz für Baden-Württemberg

Das dritte Hochschulrechtsänderungsgesetz ist am 9. April 2014 in Kraft getreten. Damit haben die Hochschulen in Baden-Württemberg ein neues Landeshochschulgesetz erhalten. Ein Fokus ist die Qualitätssicherung des Promotionsverfahrens.

<mehr>   

 
  Weitere interessante Informationen finden Sie in unserem Newsarchiv.

<mehr>